smilethings

Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag. I want to make you smile.

Andreas Bourani, Parkbühne Leipzig, 21.8. 2015

- 30. August 2015

Es war so wunder-, wunderschön und wunderbar. Dieser Abend steht jetzt neu auf Platz 1 meiner Bourani-Konzerte. Damit hat es das zdf@bauhaus-Konzert in Dessau und das im Berliner Astra (beide Oktober 2014) auf die Plätze 2 und 3 verdrängt. Das Wetter war super, man hatte genug Platz in der 1. Reihe (in HH leider nicht) und diese war auch wirklich direkt an der Bühne. Als Voracts hatte Andreas Phela und Elif mit dabei. Ich war mit zwei Fanclub-Mädels da. So konnten wir gemeinsam kräftig jubeln. Mir ging es total super, was in HH leider nicht der Fall war (Kopfweh, Kreislauf) und mir wieder sehr deutlich zeigte, wie entscheindend mein Befinden für meine Genußfähigkeit einer Versanstaltung ist.
Andreas stand bei „Auf uns“ auf einem kleinen Tritt an der Absperrung zur ersten Reihe direkt vor bzw. ÜBER mir. Die Frau hinter mir meinte dann, dass ich aber gut erzogen sei, weil ich mich nicht an ihn geschmissen oder ihn begrapscht habe. Ich war zu überrascht. Vielleicht beim nächsten Mal.;)

Wenn ich Kollegen oder Bekannten von meinen Bourani-Unternehmungen erzähle, sehen sie mich als krassen Fan. Hmmm, nun gut, ich bin auch im Fanclub und als ich mir 2012 bei Amazon dem Albumplayer zum ersten Album „Staub & Fantasie“ anhörte, war’s um mich „geschehen“. 😀 Aber andere Leutchens aus dem Fanclub waren schon bei viel, viel mehr Konzerten.

Ich dachte immer, ich würde lebenslang Bon Jovi-Fan sein. Tja, nun nicht mehr. Ich weiß noch nicht, ob ich mir das bald neu erscheindende Album „Burning Bridges“ überhaupt kaufen werde. Andreas und Band stehen halt momentan ganz vorne bei mir. Schade, dass es nichts Neues von Adele gibt, denn ich würde unheimlich gerne mal ein Konzert von ihr miterleben.

Nun aber zu den Pics vom Leipziger Konzert:

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: